Nun wisst ihr wo es lang geht!

Neuigkeiten – klein aber oh ha!

Nach dem Locationwechsel – nicht vergessen, wir sind jetzt in der Aduchtstraße 7 zu finden, für die die es noch nicht mitbekommen haben! 😛 – gibt es nun auch Schilder die euch zu uns weisen. In schlichtem, hübschen weiß hängt nun ein Schild neben der Klingel, so wie als Kachel neben denen unserer Nachbarn.

Kommt vorbei und staunet!

Ihr wisst ja, Aduchtstraße 7 😉

zplusm_kachel.jpgZPlusM_Klingelschild

Advertisements

Mein Praktikum bei ZPLUSM

Kaum zu glauben, aber mein dreimonatiges Praktikum bei ZPLUSM geht heute tatsächlich zu Ende. Die Zeit hier hat mir sehr viel Spaß gemacht und dafür bedanke ich mich herzlich bei Julia, Olaf und Bettina. Ich durfte Rechercheaufgaben erledigen, Texte für Julia schreiben, Presseverteiler erstellen sowie abtelefonieren und bei sonstigen anfallenden Aufgaben mithelfen. Dadurch habe ich einen guten Einblick in die Welt des Marketings bekommen und werde mit großer Wahrscheinlichkeit später in dieser Branche arbeiten. Was mir besonders in der Agentur aufgefallen ist sowie sehr gefällt ist, dass man sich sehr wohl fühlt und wirklich gerne zur Arbeit geht, da eine sehr angenehme und lockere Atmosphäre herrscht. Durch die flache Hierarchie hat man keine Angst die anderen bei Problemen anzusprechen und lernt somit besser. Von daher kann und werde ich die Agentur jedem empfehlen. Zum Abschluss habe ich afrikanische Hefebällchen namens Puff Puff mitgebracht und wünsche uns allen einen guten Appetit. 🙂

Lg

Madalena

20180111_100742

Kurzer Trip nach Italien

20171221_125155 (2)

Unsere kleine Weihnachtsfeier fand dieses Jahr im Lokal um die Ecke namens „San Calogero“ (Blumenstraße 73, 50668 Köln) statt. Wir hatten schon gehört, dass es dort sehr lecker sein soll und das können wir nun bestätigen! Wir haben alle Nudeln gegessen und Madalena, Julia und Bettina hatten sogar noch Platz für Nachtisch. (Das die nicht geplatzt sind, ist ein Wunder.) Die Bedienung im Restaurant war auch sehr höflich und freundlich und somit ist das San Calogero aufjedenfall weiter zu empfehlen.

Das ZPLUSM-Team wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest mit leckerem Essen, vielen Geschenken und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

 

Es ist wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür!

Weihnachten ist bekannt als das Fest mit dem Weihnachtsbaum und den Geschenken. Doch was ist die Geschichte von Weihnachten?

Seit mehr als 1600 Jahren wird dieses sehr populäre Fest nun gefeiert. Zwischen 352 und 354 wurde das Weihnachtsfest am 24. Dezember datiert, um die Geburt von Jesus Christus zu feiern. Deshalb wird Weihnachten auch das Christfest genannt. Der Christtag an sich ist aber der  25. Dezember. In einigen Ländern ist auch der 26. Dezember noch ein Feiertag.

Die Tradition des gegenseitigen Beschenkens fing abr erst  im Jahre 1450, als die Menschen anfingen sich gegenseitig eine Freude zum Fest zum machen.  Die Bauern holten damals auch immer ihre Tiere rein und fütterten sie zur Feier des Tages mit Äpfeln, Nüssen oder Brot.

Die Vorstellung, dass ein runder kleiner Mann mit einem langem Bart ganz in rot angezogen, an Weihnachten durch die Kamine der Häuser steigt und Geschenke verteilt, gehört zu Wehnachten einfach dazu.  Die Geschichte des Weihnachtsmanns kommt aus Europa und geht auf den Bischof  Nikolaus zurück. Doch seine Gestalt war lange Zeit nicht eindeutig. Manche betrachteten ihn als runden Mann mit Bart, andere als Elf, andere als Kreatur.

The coca-cola company ließ sich von den verschiedenen Weihnachtsfiguren inspirieren und konzipierte eine Werbung für ihr Produkt mit dem Weihnachtsmann als kleinen, runden Mann, mit langem weißen Bart und roter Kleidung. Das verhalf ihm schliesslich zu seinem weltweit anerkannten Aussehen, dass ihn mittlerweile charakterisiert. truck-573062_1920Das waren ein Paar Fakten über Weihnachten.

Frohe Weihnachten!

Alle Praktikanten

Die Aktuellen

Die Judith.

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr bei ZPlusM vorbeischaut!Porträt_Judith

Ich bin Judith, 22 Jahre jung und die derzeitige Praktikantin in der Marketingagentur. Auch von mir bekommt ihr ein kurzes Porträt mit dem ich mich vorstellen und der langen und beeindruckende Reihe an ehemaligen PraktikantInnen hinzugesellen möchte.
2015 habe ich mein Abitur gemacht und bin anschließend für ein Auslandsjahr nach England gegangen.

“I go to London, my favourite city in the world, and I feel at home.”
Boris Becker

Das Jahr hat mich verzaubert und nie zuvor ist mir ein Abschied so schwer gefallen. Da das Leben aber weitergeht, habe ich im Anschluss angefangen Politikwissenschaft und Englisch zu studieren. Schnell ist mir dabei klar geworden, dass es mir bei den Fächern an disziplinärer Vielfalt fehlt und letztendlich bin ich bei den Sozialwissenschaften gelandet. Seit dem Sommer 2017 studiere ich also „back home“ in meinem Heimathafen, an der Ruhr Universität Bochum.

“Oh, Bochum, […] du Blume im Revier!“
Herbert Grönemeyer

Mein letztes Praktikum habe ich bei einem Start Up im Bereich Marketing absolviert. Da die Arbeit super spannend, abwechslungsreich und mit viel Freude verbunden war, habe ich mir überlegt meine Erfahrungen in diesem Bereich vertiefen zu wollen.
So bin ich über ein bisschen Recherche bei ZPlusM gelandet und bin nun froh die Chance zu bekommen meinen Wissensstand zu erweitern und in einem tollen Team weitere Erfahrungen zu sammeln.
Was ich ansonsten gerne mache? Na was wir alle gerne machen! – Netflix, bisschen Insta suchten, mich vor dem Sport drücken (wenn ich aber doch mal hingehe gebe ich ordentlich Gas!), ich koche super gerne und wenn ich mal nicht in der Uni, in meiner WG oder auf der Arbeit anzutreffen bin, findet man mich mit Freunden in der einen oder anderen Kneipe in Bochum.

Mit Vorfreude blicke ich den kommenden zwei Monaten bei ZPlusM entgegen.

Bis denne!
Eure Judith


Die Ehemaligen

Die Anna.

Hallo zusammen,

Mein Name ist Anna und ich bin 14 Jahre alt.

Ich lebe in der Nähe von Grenoble, Frankreich und wurde dort auch geboren. Da meine Mutter deutsche ist, spreche ich fliessend Französisch und Deutsch, seitdem ich klein bin.

Zurzeit bin ich in der 9. Klasse der „cite scolaire internationale“ , ein internationales Gymnasium wo zweisprachige Schüler Kurse auf Französisch haben, aber auch in ihrer Sektionssprache, die entweder Deutsch, English, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch oder Arabisch sein kann.  Ich bin in der deutschen Sektion.

In der 9. Klasse, die in Frankreich die „3eme“ gennant wird, müssen die Schüler in der Woche vor den Weihnachtsferien ein einwöchiges Praktikum absolvieren.

Seitdem ich geboren wurde, kommen meine Familie und ich mehrmals pro Jahr nach Köln, da ich hier Familie habe. Da ich später in Deutschland leben möchte, habe ich beschlossen mein Praktikum hier zu tätigen. Nach ein paar Recherchen im Internet, habe ich ZplusmM gefunden, und mich für dieses Praktikum beworben. Ich habe noch keine Erfahrungen im Marketing oder Pr, aber nun freue ich mich sehr, eine Woche lang ein Mitglied des Team von ZplusM  zu sein.

In meiner Freizeit lese ich sehr gerne, oder gehe mit Freunden aus. Zurzeit muss ich aber sehr viel lernen weil es in Frankreich in der 9. Klasse jede menge Prüfungen gibt, um ins „Lycee“ zu kommen.

Das wars so weit, ich hoffe ich werde in dieser Woche viele Erfahrungen machen, die mir bei meiner späteren Berufsorientierung helfen werden.


Die Madalena.

Hallo zusammen!

Mein Name ist Madalena Lombo, ich bin 24 Jahre alt und ab heute  die neue Praktikantin. Ich wohne in Köln, habe Sozialwissenschaften und Medienwissenschaften an der Universität Siegen studiert und  vor kurzem meine Bachelorarbeit abgegeben. Auf die Praktikumsstelle bei ZPLUSM hatte ich mich beworben, da ich gerne erste Erfahrungen im Bereich Marketing sammeln möchte, und freue mich schon jetzt auf die Zeit hier. Abgesehen von einem zweimonatigen Praktikum bei der Kölnischen Rundschau, habe ich keine weiteren Erfahrungen in der Medienwelt und bin deshalb ehrlich gesagt auch etwas nervös. Aber ich in bin mir sicher, dass meine lieben Kolleginnen mich gut aufnehmen werden.

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, treffe mich mit Freunden und gehe gerne aus.

Das wars jetzt erst mal von mir, aber keine Sorgen, in den kommenden Wochen werde ich euch immer mal wieder auf dem Laufenden halten.


Die Vanessa.

Hallo ihr Lieben,Foto Praktiblog

mein Name ist Vanessa und ich bin seit diesem sonnigen Montag offiziell die „Neue“ unter den ZPlusMlern.

Ich bin (noch) 20 Jahre jung, gehe aber schon diesen September immer steiler auf die 30 zu. HILFE!
Ursprünglich komme ich aus der Nähe von Bergisch Gladbach (ja genau: Heidi Klum kommt auch aus diesem Örtchen und nein man sieht sie da nie rumlaufen). Und ihr habt auch richtig gelesen: aus der Nähe!
Das heißt: Ich komme aus einem noch kleineren (Kuh)Dorf im Bergischen, aber hey: wir haben sogar einen ALDI (der leider wegen Renovierung geschlossen ist).

Wenn ich mich nicht gerade auf einer Weltreise aus meinem Dorf hin in eine wirkliche Stadt befinde, singe ich nicht nur gerne unter der Dusche, sondern auch auf der großen Bühne, schreibe eigene Musik und treffe Freunde oder Familie.

In den nächsten zwei  Monaten werde ich (hoffentlich erfolgreich) mal schauen, was ich bisher aus den letzten vier Semestern meines Studiums so mitgenommen habe.  Ich studiere derzeit „Sozialwissenschaften in Medien, Politik und Gesellschaft“ in Düsseldorf (der aus der „kölschen“ Sicht absolut verbotenen Stadt – ein Wunder, dass man zwischen den beiden Städten keine Grenzkontrollen finden kann) und habe es dort sowohl mit der Soziologie, der Politikwissenschaft aber auch mit der Kommunikations- und Medienwissenschaft zu tun.

Deswegen auch ausgerechnet ZPLUSM!
Nachdem ich bereits innerhalb des Studiums in verschiedene Bereiche von PR, Werbung und Marketing reinschnuppern konnte, will ich nun den wahren Arbeitsalltag in diesen Bereichen kennen lernen. ZPLUSM bietet ein tolles Programm für Praktikanten (allein so einen Blog habe ich bisher bei keiner anderen Agentur so gesehen) und wie man aus den restlichen Beiträgen schon entnehmen kann, bieten sie die Möglichkeit „real“ und produktiv mitzuarbeiten.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten zwei Monate voller neuer Erfahrungen und lauter gutem Essen!


Die Eva. 

Hallo! 🙂

Mein Name ist Eva, ich bin 23 Jahre alt und ab heute für 5 Wochen die neue Praktikantin bei Z PLUS M!

Ich studiere Literatur- und Sprachwissenschaft an der RWTH Aachen und habe da vor allem einiges über das Texten und Schreiben gelernt und bin schon gespannt, wie ich dies während meines Praktikums einsetzen und auch noch viel dazu lernen kann. Ich freue mich sehr darauf, Einblicke in die Marketing- und PR-Arbeit zu bekommen und herauszufinden, ob mir diese Arbeit auch für mein späteres Berufsleben nach meinem Studium gefallen würde.

In meiner Freizeit zeichne ich sehr gerne und schreibe ab und zu Texte für ein kleines Magazin. Allerdings sitze ich im Moment auch noch an meiner Bachelorarbeit, so dass dafür gar nicht mal mehr so viel Zeit bleibt 😀


Der Philipp.

Hello,

Ich bin der Philipp, bin 19 Jahre alt und wohne in Frechen. Meine Freizeit verbringe ich größtenteils damit ins Fitness Studio zu gehen, mit Freunden Zeit zu verbringen oder mich mit Videospielen und Musik vom alltäglichen Trott zu lösen.

Zurzeit besuche ich das Adolf-Kolping-Berufskolleg in Kerpen-Horrem und mache dort mein Fachabitur im Bereich Medien und Kommunikation. Gepaart mit meinem Fachabitur mache ich dort auch eine schulische Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten.

Durch diese schulische Ausbildung bin ich dazu verpflichtet ein achtwöchiges Praktikum zu absolvieren. Da ich bereits die Verträge für ein, über meine Schule organisiertes vierwöchiges Praktikum in Prag unterschrieben hatte mussten schnell noch weitere vier Wochen an Praktikumszeit her. Da ich schon immer mal in die Bereiche Werbung und Marketing reinschnuppern wollte befolgte ich den Rat einer meiner Lehrerinnen und bewarb mich bei Z PLUS M DIE MARKETING AGENTUR. Nun sitze ich hier und verfasse diese Zeilen für euch und kann euch nur sagen, dass ich mich freue hier zu sein und schon gespannt bin, wie die nächsten vier Wochen hier ablaufen


Die Jessica.

Hallo zusammen,

da ich seit gestern die neue Praktikantin bei ZPLUSM bin, möchte ich mich gern kurz vorstellen. Mein Name ist Jessica – werde aber von den meisten Jessi genannt – und bin 23 Jahre alt. Ich komme aus der wunderschönen Kleinstadt Betzdorf, die ungefähr zwischen Köln und Siegen liegt,  aber dennoch zu Rheinland-Pfalz gehört. In dieser Stadt habe ich 2013 auch mein Abitur gemacht und im gleichen Jahr mit meinem BWL Studium an der Universität Siegen angefangen. Das BWL Studium war deshalb das Richtige für mich, da ich mir nach meinem Abitur unschlüssig war, in welche Richtung ich mich später beruflich bewegen möchte. Während meines Studiums konnte ich dann in verschiedenste Bereiche eintauchen und mich endlich fachlich orientieren. Ob es nun um Finanzen, Rechnungssysteme, Statistik oder Marketing ging – ich konnte verschiedene Felder kennenlernen und mich in diesen erproben. Letztendlich ist mein Interesse an meinen Spezialisierungen Marketing- und Medienmanagement hängen geblieben, da mir diese Vorlesungen am meisten Spaß gemacht haben.

Das klingt alles sehr theorielastig? Ist es auch! Aus diesem Grund ist es mir wichtig, die Zeit nach dem Studium zu nutzen und meine Kenntnisse endlich in die Praxis umzusetzen. Hierbei habe ich mich für die ZPLUSM Marketingagentur entschieden, da mich die Aufgabenfelder sehr angesprochen haben, ich die Website der Agentur sehr interessant und die Idee des Praktiblogs spannend fand. Nach meiner Bewerbung wurde mein positiver Eindruck definitiv bestätigt, da ich von allen sehr herzlich empfangen wurde.

Ansonsten gehe ich in meiner Freizeit gerne mal aus oder nutze die Zeit für mich allein, um mich zu erholen und einfach mal zu relaxen. Besonders gern verbringe ich die Zeit mit dem Zeichnen und höre dabei meine Musik-Playlist rauf und runter oder lasse irgendwelche YouTube-Videos im Hintergrund laufen.

So, ich denke für den Anfang war es das erst einmal von mir. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten sechs Wochen und freue mich, Teil des Teams sein zu dürfen!

Übrigens: Das Bild oben rechts wurde auf meinem Weg zur Agentur aufgenommen. Der Kölner Dom wurde aus Platzgründen weggezaubert 🙂


Der Christopher.

Hallo zusammen! 🙂

Mein Name ist Christopher, ich werde aber von allen Chris gennant (mag ich viel lieber). Heute ist der dritte Tag meines Praktikums. Ich werde zwei Wochen hier sein und bisher gefällt es mir echt gut! An meinem ersten Tag wurde mir die Agentur samt Mitarbeitern vorgestellt. Ich wurde sehr nett begrüßt und habe mich direkt wohl gefühlt. Ich bin 14 Jahre alt und gehe in die 8. Klasse, daher auch das Praktikum. Ich bin auf meine Weise kreativ (Ich male/zeichne gerne und liebe es zu fotografieren). Ich erhoffe mir viele Einblicke in die Agentur zu bekommen. Mein 2. Tag lief sehr gut ab. Ich durfte bisher bei zwei Workshops mitschreiben, Biewer besuchen, recherchieren und einen Bericht schreiben. Es macht mir bisher echt Spaß und könnte dieses Praktikum weiterempfehlen. Ich kenne mich im Bereich Grafik nicht so gut aus, interessiere mich aber dafür und will es gern lernen. Dies ist mein erstes Praktikum und ich bin gespannt wie die nächsten anderthalb Wochen werden! 😉

Chris 14 y/o


Die Jana.

Hallo zusammen,15878627_1336310843110804_2099506008_n

mit dem neuen Jahr gibt es auch eine neue Praktikantin und das für ganze drei Monate.

Damit ihr euch euer eigenes Bild von mir machen könnt, hier erst einmal ein paar Fakten am Rande:

Ich heiße Jana und bin 19 Jahre alt. Geboren wurde ich in Köln Porz, also da, wo Guido Cantz wohnt. Ob ihr es glaubt, oder nicht, aber meine Tante war sogar mit dem Guido in einer Schulklasse! Ob meine Liebe zum Kölner Karneval nun durch meinen Geburtsort oder doch eher durch die spätere Schulzeit geprägt wurde, darüber lässt es sich streiten. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Ort am Rande der Kölner Stadtgrenze und habe, nach einer idyllischen Grundschulzeit auf dem Dorf, das Lessinggymnasium in Zündorf besucht.

Nach meinem bilingualen Abitur im Sommer 2015 bin ich in die Niederlande gezogen, genauer gesagt nach Maastricht und habe dort begonnen „Economics and Business Economics“ zu studieren. Immer wieder wurde ich gefragt, was ich da dann eigentlich genau mache, doch so kompliziert die Betitelung auch klingen mag, so einfach lässt sie sich erklären. Im Prinzip ist das ganze eine Kombination aus den Kernfächern eines BWL und VWL Studiums in dem man die Grundlagen aus Management, Marketing, Finanzwesen und internationalen Wirtschaftsverbindungen lernt. Am Ende des ersten Jahres kann sich dann jeder Student eine von fünf Spezialisierungen aussuchen, die er besonders interessant findet.

Da ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen laufenden Betrieb von innen gesehen hatte, war ich mir ein wenig unschlüssig, mit welchem der Teilgebiete ich denn nun den Rest meines Lebens verbringen wollte. So beschloss ich, dass ein Praktikum mir bestimmt den nötigen Einblick in das Arbeitsleben geben würde, um meine Entscheidung zu treffen. Da ich bereits während der Schulzeit für die Schülerzeitung geschrieben habe und neben dem Studium in Maastricht die PR-Arbeit für die Studenten Turn Verbindung gemacht habe, lag es nahe, mich für ein Praktikum in dieser Branche zu bewerben. Nach ein wenig Recherche und einem Bewerbungsgespräch, bin ich dann bei dem freundlichen Team von ZPLUSM gelandet.

In meiner Freizeit lese ich gerne, vor allem Thriller, und mache viel Sport. Wie euch vielleicht aufgefallen ist, habe ich der Studenten Turn Verbindung geholfen, und das nicht ohne Grund. Schon seit meinem dritten Lebensjahr turne ich Regelmäßig und konnte letztes Jahr dann auch mal bei  den Niederländischen Meisterschaften antreten. Leider komme ich in letzter Zeit immer seltener dazu Klavier zu spielen, wobei das Familienklavier, welches mein Vater damals von seiner Tante geschenkt bekam, doch so gerne regelmäßig bespielt werden möchte.

Damit aber erst einmal genug von mir,

ich freue mich, euch in den nächsten Wochen von meiner Zeit hier in der Agentur berichten zu können!


Die Lisa.

Hallo ihr Lieben,

erst einmal ein paar Fakten über mich. Ich heiße Lisa und bin 17 Jahre alt. Ich bin hier in Köln geboren und auch aufgewachsen. Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der  Gesamtschule-Rodenkirchen im schönen Kölner Süden. Voraussichtlich werde ich Mitte des Jahres 2018 mein Abitur dort absolvieren. Meine Leistungsfächer sind Biologie und Mathematik. Umso mehr freu ich mich auf die nächsten 2 Wochen Berufsalltag. Heute ist mein erster Tag in der Agentur ZPLUSM. Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl. Für die nächsten 2 Wochen werde ich hier mein  Schülerpraktikum absolvieren. Ich freue mich auf 2 spannende und lehrhafte Wochen, in denen ich hoffentlich vieles über das Arbeitsleben und den Arbeitsalltag in der Agentur ZPLUSM erleben werde.  In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit meinen Freunden, gehe raus und  genieße einfach mal das Leben. Ohne den ganzen Schulstress. Ein paar sportliche Aktivitäten, wie Inliner fahren oder Volleyball spielen, dürfen es allerdings auch gerne mal sein. Besonders wenn das Wetter mitspielt.  Sooo, das war´s von mir!!!  Jetzt werde ich erstmal mein Praktikum in der Agentur ZPLUSM, hoffentlich mit viel Spaß und Erfolg, antreten.

Eure Lisa

 


Die Rahel.
Blogbild

Huhu,

mein Name ist Rahel, ich bin 20 Jahre alt und studiere derzeit Politik und Soziologie an der Universität Heidelberg. Ursprünglich komme ich allerdings aus einem kleinen Dorf nahe des schönen Köln. Hier habe ich meine Kindheit und Jugend verbracht und durfte früh erleben, was es heißt in einer rheinisch geprägten Familie mit einer Menge kölscher Mentalität aufzuwachsen.

Was soll DAS nun wieder heißen?

Generell heißt rheinische Mentalität für mich vor allem der offene und herzliche Umgang mit den Personen in meinem Umfeld, ein gewisses Maß an Durcheinander und Gewusel, aber immer mit Struktur. Diese ist vielleicht nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich, aber dennoch führt sie durchaus zum Ziel. Da kann man sich vielleicht vorstellen, dass mir ein Praktikum wie beispielsweise im Bundestag oder einem Amt eher monoton und langweilig erschien. Nachdem ich vergangenes Semester meine Sommerferien bei einer Partei in meinem Heimatdorf verbracht habe und dort tatkräftig mitarbeiten durfte, wollte ich dieses Mal nun etwas völlig anderes machen. Abwechslungsreich sollte es sein, etwas mit meinem Studium zu tun haben, aber trotzdem mal ein anderes Aufgabenfeld als die Politik beleuchten.
Nach einigem Suchen und Recherchieren stieß ich schließlich auf ZPLUSM und diesen Praktikantenblog.

So etwas hatte ich noch nicht gesehen und die Berichte klangen super interessant. Also – Zack – Bewerbung geschrieben und ab zum Vorstellungsgespräch. Nach hibbeligem Warten bekam ich zum Glück eine Zusage und werde in den nächsten vier Wochen nun einmal in das Agenturleben hineinschnuppern dürfen.

So, jetzt vielleicht noch kurz etwas zu mir:

Wie bereits geschrieben, bin ich momentan sozusagen „hauptberuflich“ Studentin. Neben meines Studiums treibe ich viel Sport; mache mit meinem alten Rennrad die Straßen unsicher oder gehe, gerade jetzt im Sommer, ins Freibad. Darüber hinaus bin ich ein großer Fan von Poetryslams und Theatern, wofür Heidelberg zum Glück den perfekten Rahmen bietet. Ansonsten gibt es eigentlich nur das Übliche zu berichten: Ob Treffen mit Freunden, Konzerte oder einfach entspannte Abende auf den Neckarwiesen – Hauptsache die Laune ist gut und ich bin mit Leuten zusammen, die ich mag.

Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf spannende vier Wochen in der Agentur und werde euch hier ab und zu von meinen Erfahrungen bei ZPLUSM berichten.


Die Paula.

12654519_1008089445904470_6207274581832687938_n

Servus und griaßt Euch,

ich bin Paula, bin 21 Jahre alt und darf ab heute die ZPLUSMler für die folgenden drei Monate begleiten und kennenlernen. Wie man an meiner Begrüßung vielleicht gemerkt hat, komme ich aus dem schönen Bayern, genauer gesagt aus dem Schwabenland, Augsburg. Im Moment studiere ich an der Hochschule Neu-Ulm Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation. Da das Studium sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und während dem Studium „Stress“ zum besten Freund wird, habe ich mich dazu entschlossen, während meiner Semesterferien das „Hotel Mama“ mal wieder für ein paar Wochen zu verlassen und ein neues Abenteuer zu starten – Köln.

Aber warum ausgerechnet ZPLUSM?
Nach etlichen Vorstellungsgesprächen und Recherchen nach dem perfekten Praktikum bin ich auf  ZPLUSM gestoßen. Da mein Praktikum während meiner eigentlichen freien Zeit stattfindet, war es mir wichtig, eine Agentur zu finden, in der das Arbeitsklima gut ist und man komplett in die laufenden Arbeiten mit eingeschlossen wird. Hier schien ZPLUSM genau die richtige Lösung für mich zu sein. Spätestens nach dem angenehmen Telefonat mit Julia war mir bewusst, dass ich hier meinen Sommer verbringen möchte!

Wer ist Paula?
Wie bereits erwähnt, bin ich momentan Studentin und bin auf der Suche nach praktischen Erfahrungen. Meine Freizeit verbringe ich zum größten Teil mit Sport und meinen Freunden. Ob Kino, Festivals, ein chilliger Abend oder Weggehen – ich bin immer am Start. Trotzdessen bin ich auch gerne mal allein und nehme mir Zeit für mich.

So, das war es erst mal von mir. Ich freue mich sehr auf die kommenden Monate und werde euch auf dem Laufenden halten!


Die Lisa.

Hallo zusaBild Praktiblogmmen,

ich bin Lisa, 23 Jahre alt und seit gestern die Neue im ZPLUSM-Team.
Momentan studiere ich in Mannheim den Bachelor Kultur und Wirtschaft mit Hauptfach Medien- und Kommunikationswissenschaften und Beifach BWL. Klingt kompliziert? Ist es manchmal auch. Und vor allem sehr theoretisch! Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, jetzt noch einmal etwas Praktisches zu machen, bevor meine Bachelorarbeit auf mich wartet. Genau deshalb sitze ich jetzt hier.

Wieso, weshalb, warum ZPLUSM?
Nachdem ich bereits als Werkstudentin in der Marketingabteilung eines Unternehmens mitgearbeitet habe und ein Praktikum im Onlinemarketing einer Hilfsorganisation absolviert habe, freue ich mich darauf, nun den Arbeitsalltag einer Agentur kennenzulernen. Nach meinem sehr netten und ungezwungenen Vorstellungsgespräch bei ZPLUSM war mir klar – hier möchte ich hin!

Nach dem Motto „Great things never came from comfort zones“ liebe ich es, neue Orte zu entdecken, sei es im Ausland auf Reisen oder auch in Deutschland. So verschlug es mich direkt nach meinem Abitur auf die Philippinen, wo ich für ein halbes Jahr an der deutschen Schule arbeitete und dabei Land und Leute kennen und lieben lernte. Nach Praktika in Hamburg und Bonn bin ich jetzt in Köln gelandet. Und ich muss sagen: Ich kann den Lokalpatriotismus der Kölner sehr gut verstehen! 🙂

Neben dem Reisen liebe ich es zu kochen, mache gerne Sport (Powermove, Joggen und Squash) und versinke nach einem anstrengenden Tag gerne in einem guten Buch.

Ich freue mich auf zwei spannende Monate mit abwechslungsreichen Aufgaben, interessanten Einblicken und netten Bekanntschaften in einem sympathischen Team!


Die Melanie.

Hallo ihr Lieben, meZPLUSM_Praktikanten-Blog-Bild_ZPLUSMin Name ist Melanie, wohne in Frechen und bin 18 Jahre alt. Seit heute (30.Mai) bin ich die neue Praktikantin bei ZPLUSM. Zurzeit besuche ich das Adolf-Kolping-Berufskolleg in Kerpen-Horrem und mache dort mein Fachabitur. Auf diesem Berufkolleg gibt es zwei Fachzweige. Dabei handelt es sich um die Gestaltungs- sowie Informationstechnik. Selbstverständlich besuche ich die Gestaltungstechnik. Während meines Fachabiturs wird ein acht wöchiges Praktikum vorgeschrieben und so kam schnell die Frage: „Wo?“.

Sucht man im Internet nach Praktikumsangeboten wird man häufig erschlagen. Sucht man jedoch die eine Praktikumsstelle, die einen auf Anhieb anspricht, ist diese oft nicht leicht zu finden. Während meiner Suche bin ich auf einen freien Platz bei ZPLUSM gestoßen. Im direkten Vergleich zu den anderen Anzeigen fiel mir auf, dass ihre am freundlichsten gestaltet war. Während man als Schüler von den meisten Anzeigen eingeschüchtert wird, da oft Fachwissen vorgeschrieben ist, wird einem bei ZPLUSM die Angst genommen. Durch eine erste Einführung in jedem Bereich erhält man bereits einen groben und allgemeinen Überblick. Nach meiner Online-Bewerbung kam sehr schnell eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Als Schüler ist man vor seinem ersten Bewerbungsgespräch natürlich besonders aufgeregt. Die Angst ist allerdings schnell verflogen. Nach einem sehr freundlichen Empfang wurde ich durch die Agentur geführt und lernte so direkt das Team kennen. Schnell fiel hierbei auf, dass das Arbeitsklima sehr angenehm ist. Ein paar Tage später kam auch schon die Bestätigung, dass ich das Praktikum bei ZPLUSM absolvieren darf.

Heute ist mein erster Tag bei ZPLUSM und ich muss sagen, dass ich überrascht bin wie freundlich man hier empfangen und in das Team integriert wird. Montagsmorgens gibt es ein Wochenbriefing bei dem alle anwesend sind.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten Zuhause vor meinem Schreibtisch, um zu zeichnen. Hier habe ich mir mit viel Geduld eine Vielzahl an Zeichenmaterial zusammengestellt. Am liebsten lasse ich im Hintergrund leise Musik laufen oder schalte den Fernseher ein, um mich dann vollständig meiner Fantasie zu ergeben und zu malen, was mir in den Kopf kommt.

Des Weiteren beschäftige ich mich gerne damit, winzige Bilder auf meine Nägel zu malen. Hierbei lasse ich mir gerne viel Zeit, damit das Ergebnis am Ende umso ordentlicher ist.

Wenn ich mal nicht am Zeichnen sondern unterwegs bin, ist meine Kamera selbstverständlich immer dabei, um jeden schönen Moment festzuhalten.

Ich hoffe, ich konnte mich euch etwas vorstellen und bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen bei ZPLUSM 😉


Die Alexa.

Hallo zusammen, ich bin AleIMG_3586xa, 20 Jahre alt und seit gestern die neue Praktikantin in der Agentur.

Momentan mache ich mein Fachabitur mit einer schulischen Ausbildung zur „Staatlich geprüften und anerkannten gestaltungstechnischen Assistentin im Bereich Mediendesign“, ich weiß ist ein langer Name. Um diesen Abschluss zu bekommen, ist es Pflicht ein dreiwöchiges Praktikum in einem Betrieb zu machen.

So kam ich zu ZPLUSM. Bewerbung geschrieben, angerufen worden, Bewerbungsgespräch gehabt und Praktikumsplatz bekommen. Es war von vornherein ein sehr angenehmes Gespräch, bei dem ich merkte, dass ich hier hin wollte.

Da ich auch in Zukunft eher in den grafischen Bereich gehen möchte, um meinen Bachelor zu machen, hat es sich gut angeboten hier in der Grafik zu arbeiten.

Ich bin eine anfangs recht ruhige Person, die aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit auftaut und offener wird. Zuhause bin ich eher der altbekannte „Nerd“. Im dunklen Zimmer mit zwei Chinchillas, schaue ich Let’s Play’s von YouTubern und spiele währenddessen selber am Laptop/Mac oder lese Mangas, natürlich gehe ich ab und an auch mal raus und unternehme was mit Freunden oder der Familie.

Ich freue mich sehr auf die kreative Zeit bei ZPLUSM und bin sehr gespannt auf die Aufgaben die mir hier gegeben werden.


Die Elena.

elena blog bildHallo zusammen!
Ich heiße Elena und bin seit Dienstag die neue Praktikantin bei ZPLUSM.

Momentan studiere ich Medien- und Kulturwissenschaft im 6. Semester in Düsseldorf. Ja, ich weiß. Eigentlich die verbotene Stadt, doch meiner Meinung nach ist die Uni dort sehr organisiert und hat echt einiges zu bieten. Da ich in meinem Studium viele Praxisseminare besuchen durfte, war der Reiz sich praktisch auszuprobieren lange da. Doch mal aus der Uni raus und sich in der „echten“ Welt beweisen zu können – das fand ich sehr spannend.

In der „echten Welt“ bin ich ein absoluter Reisefan. Neues sehen, Kulturen und Sprachen kennenlernen und Lieblingsorte finden. Neben dem Reisen, bin ich ein großer Serienjunkie: ob FRIENDS, Rizzoli and Isles oder Full(er) House, Hauptsache auf Englisch. Wer mich fragt: „Ja, was willst du denn eigentlich später mal machen?“ erhält eigentlich immer dieselbe Antwort: am liebsten in der Serienproduktion arbeiten.

Doch warum dann ZPLUSM?

Eine junge Marketingagentur hat viele verschiedene Facetten und Aufgaben zu bieten, so meine Hoffnung, sodass ich vieles lernen und für mich mitnehmen werde. Ob das nun professionelle Organisation, die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Kunden oder neue Kommunikationsmöglichkeiten sind. Ich glaube vieles wird mich noch überraschen, was alles auf mich zu kommt. Doch ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, die mir mit dem Praktikum gegeben ist. Marketing finde ich auch sehr spannend, einfach weil so viel Kreativität, als auch Talent und Begeisterungsfähigkeit dazugehört. ZPLUSM hat mich besonders durch das junge Team fasziniert- jung und erfolgreich. Wie das funktioniert? Das möchte ich gerne herausfinden. Doch eins weiß ich jetzt schon: lustige Menschen, eine entspannte und kreative Atmosphäre und freundlicher Umgang gehören definitiv zum Geheimrezept dazu. 😉

Ich freue mich jedenfalls sehr die nächsten drei Monate hier verbringen, in die „echte Welt“ mal blicken und mich neuen Herausforderungen  stellen zu dürfen.


Die Hanna.

905248_513594388719061_1741990634_o

Hallo ihr Lieben,

Ich bin Hanna, 19 Jahre alt und komme aus der kleinsten Großstadt Deutschlands: Paderborn (auch ironischer Weise bekannt als Partyborn)

Was mich ausmacht? Meine Vorliebe für Sprachen, meine gut gelaunte und optimistische Art, meine Leidenschaft fürs Backen und andere damit zu beglücken. Außerdem meine Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen und meine, wenn ich das behaupten kann, immer schon dagewesene kreative Ader. Ich habe auch selbst immer gerne Texte und Poetry Slams geschrieben und halte besondere und schöne Momente gerne mit meiner Kamera fest.

Da in Partyborn nicht viel los ist, hat es mich für mein erstes Studium in deutsch-französische Studien nach Bonn gezogen und ja, Bonn ist für mich schon eine Großstadt, denn dort gibt es, anders als Zuhause, Straßenbahnen;)
Obwohl mir dort alles vom ersten Tag an super gefallen hat, überzeugt mich mein angefangenes Studium nicht wirklich, sodass ich zum nächsten Wintersemester noch einmal den Studiengang wechseln werde. Dreimal dürft ihr raten in welche Richtung das nächste Studium gehen soll, wenn ich nun bei ZPLUSM mein Praktikum starte…richtig: PR und Marketing. Daher dachte ich mir: wieso nicht die Chance nutzen und in Köln, eine der Medienhochburgen Deutschlands, ein vielseitiges Praktikum zu machen, was mich in meinen Interessen fürs Studium bestätigt.

Meine Freude war dann umso größer als ich bei ZPLUSM genommen wurde, denn schon beim Vorstellungsgespräch habe ich gemerkt: Hier möchtest du hin. Ein junges super sympathisches Team und eine andere liebe Praktikantin sitzen nun um mich herum und geben mir die Möglichkeit, wirklich in alle Bereiche des Marketings zu schnuppern. Auch wenn heute mein erster Tag ist, kann ich sagen: Ich freue mich sehr auf die nächsten Wochen hier und fühle mich jetzt schon wohl. Nun verabschiede ich mich auch schon, es gibt nämlich Pizza;)


Die Jane.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hallo ihr da draußen,

ich bin die Jane: bücherfreundlich, reiseverliebt und begeisterungsfähig. Von Haus aus bin ich Studentin der Medienkulturwissenschaft/Dt. Sprache und Literatur an der Universität zu Köln. Aber nach drei Semestern an der Uni habe ich beschlossen, dass es an der Zeit ist, mich mit frischer Begeisterung in neue Aufgaben zu stürzen, um meine universitären Kenntnisse in der Praxis zu erproben. Daher freue ich mich sehr auf die kommenden Monate Praktikum bei ZPLUSM. Helfen mir mein Wissen über Hamlet und Freakshows in dieser Zeit nicht weiter, kann ich immer noch auf viel Neugier und drei Jahre freie Mitarbeit in einer Lokalredaktion zurückgreifen. Neben Schreiben und Lesen, gehören auch Schnappschüsse schießen und Theaterbesuche zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Wenn ich mir wünschen dürfte, wie meine Zeit hier verläuft, würde ich sagen: Hoffentlich wie sie begonnen hat. Denn vielversprechend war sie … die berühmte erste Woche. Ein freundlicher Empfang, eine tolle (noch andauernde) Einweisung in neue Aufgaben und schon erste kleine Projekte – so soll das sein. Aber was wäre eine erste Woche, wenn sie nicht noch Potential nach oben lassen würde? Daher bin ich gespannt auf meine zweite, dritte und vierte Woche in dieser Agentur – und wenn ich auch noch in der fünften Woche gespannt bin, dann weiß ich: Das hat sich gelohnt!


Die Simone.

Simone_PraktikantinAnd here we go!

Ich heiße Simone und bin seit dieser Woche ganz offiziell „die Neue“ im Team ZPLUSM. Auf der Grenze zwischen Düsseldorf und Köln geboren, gab es nie einen Zweifel, für welche Rheinseite ich mich entscheiden würde… Zack, ging es mit süßen 20 Jahren in den Schatten des Bahnhofskapellchens. Eine vielleicht nicht ganz logische Wohnortswahl, wenn man bedenkt, dass ich gerade meinen Bachelor in Wuppertal im Fach Wirtschaftswissenschaften abschließe… Naja was soll ich sagen, ming hätz is he in Kölle.

Wieso, weshalb, warum ZPLUSM?

Da eine Bachelorarbeit alleine nicht schon Zeitfresser genug ist, dachte ich mir, dass praktische Erfahrung, gerade in der Entscheidung über den anstehenden Masterstudiengang, nicht verkehrt sein kann. Somit stand der Plan fest. Ein „year off“ musste her, welches ich mit Praktika sowie einer Auslandserfahrung und weniger mit Büchern und Skripten füllen wollte. Nachdem ich bereits in den HR Bereich hineinschnuppern durfte, habe ich nun bei ZPLUSM die Möglichkeit bekommen, mich auch im Bereich des Marketings auszuprobieren zu dürfen.

Die Woche ist nun fast geschafft und ich kann ein vorzeitiges Resümee ziehen. An meinem ersten Tag, war ich doch etwas nervös. Neue Menschen und neue Aufgaben – man muss sich also erst einmal zurechtfinden. Meine „Sorgen“ waren aber schnell vergessen. Das komplette Team ist super jung und hat mich sofort mit offenen Armen aufgenommen und in das Agenturleben integriert. Dennoch durfte auch die ein oder andere kleine Neckerei nicht fehlen. Die flache Hierarchie gewährleistet zudem ein sehr angenehmes Arbeitsklima.

Für die nun anstehenden nächste drei Monate wünsche ich mir einfach eine schöne Zeit mit ganz viel Lerninput und vielen neuen Erfahrungen.


Die Teresa.

Teresa_Praktikanten.jpgHallöchen,

ich bin die Teresa und 21 Jahre alt.
Ursprünglich komme ich aus dem schönen Bayern (Aschaffenburg) und bin seit drei Tagen die neue Praktikantin.

Seit Herbst 2013 studiere an der Fachhochschule Köln ‘‘Mehrsprachige Kommunikation“. Mein  Auslandsemester habe ich in Paris verbracht und da ich noch einige Monate frei habe, wollte ich diese Zeit gerne sinnvoll mit einem Praktikum füllen.
Ich komme jetzt ins 6. und somit letzte Semester. Langsam sollte ich anfangen zu schauen in welche Richtung ich mich beruflich orientieren möchte, da ich mit meinem Studiengang „alles und nichts“ werden kann.

An meinem ersten Arbeitstag wurde ich sehr freundlich empfangen. Im Moment sind auch noch zwei weitere Praktikantinnen da. Mittags wird immer zusammen in der Küche gegessen oder auch gekocht, so dass man auch persönlich mit den anderen in Kontakt steht. Die Arbeitsatmosphäre ist entspannt und durch die flache Hierarchie ist es angenehm Teil des Teams zu sein. Gleich am zweiten Abend durften meine Mitpraktikantin Simone und ich an einer Veranstaltung der Familienunternehmer bei Gaffels am Dom teilnehmen.

Ich denke und hoffe, dass der Arbeitsalltag jeden Tag etwas Neues bieten wird und ich Einiges an Erfahrung gewinnen werde. Vor mir liegen spannende Wochen mit viel praktischer Erfahrung in einem sympathischen und offenen Team.


Die Katharina.

3826d-img_9463

Hallo zusammen,

ich heiße Katharina, bin 18 Jahre alt und aus Köln. Ich habe dieses Jahr mein Fachabitur in Wirtschaft an dem Joseph-DuMont-Berufskolleg gemacht und bin jetzt hier bei ZPLUSM für 3 Monate meines praktischen Teils des Abiturs.

Diesen praktischen Teil mache ich, um im nächsten Jahr International Business zu studieren. Am liebsten würde ich natürlich hier in meiner Heimatstadt studieren aber ob das bei all den Bewerbern in Köln klappt ist die Frage 🙂

Ich bin jetzt seit zwei Wochen bei ZPLUSM und es gefällt mir schon sehr gut. Da ich schon länger an Marketing interessiert bin, wollte ich bevor ich anfange zu studieren einmal in den Bereich reinschnuppern. Alle hier in der Agentur sind sehr offen und nett und man gehört von Anfang an als ein vollwertiges Mitglied dazu.
Ich freue mich sehr darauf in den nächsten Wochen viel dazu zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

Die Julia. 

Hallo,

mein Name ist Julia. Ich bin 28 Jahre alt und komme gebürtig aus Bad Honnef am Rhein. Meine Leidenschaft ist die Literatur, weshalb ich auch den Studiengang Literatur, Kultur und Medien an der Universität zu Siegen wählte.

Meine Bachelorarbeit ist abgegeben und mein Studium neigt sich dem Ende. Da sich mittlerweile ein geballtes theoretisches Wissen angesammelt hat bin ich sehr froh dieses, durch mein Praktikum bei ZPLUSM, endlich praktisch anwenden zu dürfen. In den Agenturalltag wurde ich von Beginn an involviert, sodass ich das Gefühl hatte als ein ebenbürtiges Mitglied des Teams zu agieren.

Vor meinem Studium habe ich bereits Erfahrungen in einer Werbeagentur sammeln dürfen. Events wie beispielsweise das „Afrika Business Forum“, durch Olaf Ziegs organisiert, jedoch ermöglichen uns als Praktikanten einen Blick über den Tellerrand der Marketingagentur hinaus. Obschon das Kaffekochen eine vermeintliche Aufgabe des Praktikanten zu sein scheint, so trifft dies hier nur teilweise zu. Da für mich eine heiße Tasse Kaffee am Morgen dazu gehört, übernehme ich das gerne.

Zusammengefasst: Die Arbeit bei ZPLUSM macht Spaß, ist interessant, vielfältig und kreativ. Über das Recherchieren und Texten hinaus, ermöglicht insbesondere die flache Hierarchie ein angenehmes Arbeitsklima.

Ich freue mich auf die nächste Zeit und die anstehenden Projekte!


Die Lea.

Hallo zusammen,

mein Name ist Lea. Ich bin 14 Jahre alt und komme aus Köln.

Wie man anhand meines Alters schon vermuten kann, gehe ich noch zur Schule und absolviere gerade bei ZPLUSM mein dreiwöchiges Schüler- bzw. Betriebspraktikum, bei dem es darum gehen soll, einen guten Einblick in die Arbeitswelt und ihren Alltag zu erlangen.

Obwohl heute mein erster Tag ist, kann ich bereits sagen, dass alle total nett und offen sind. Für die nächste Zeit erhoffe ich mir viel zu lernen und ein spannendes Praktikum erleben zu dürfen.

Was gibt es sonst noch zu berichten?

Ich bin stolze Besitzerin von fünf Hühnern, die nun schon seit zwei Jahren mein Leben bereichern. In meiner Freizeit findet ihr mich entweder beim Reiten, beim Cellospielen oder in einem Buch versunken.

Das war es soweit von mir. Ich freue mich auf ein spannendes Praktikum.


Die Anne.

Auch ich wollte mich mal bei euch allen vorstellen. Ich bin das jüngste Mitglied des Teams, heiße Anne und bin jetzt seit knapp 2 Wochen in der Agentur.

Erstmal Infos zu mir : Ich komme aus dem schönen Bonn und habe 2014 mein Abitur gemacht. Das darauf folgende Jahr habe ich in Australien verbracht und möchte keine Sekunde dieser Zeit und Erfahrung missen.

Nach einem Jahr Auszeit muss auch ich mal wieder mit etwas „sinnvollem“ anfangen und daher bin ich hier. Ich möchte gerne im nächsten Jahr ein duales Studium mit dem Schwerpunkt International Business beginnen und schnupper daher jetzt schon mal in den Arbeitsalltag.

Meine ersten 2 Wochen in der Agentur waren schon super interessant! Ich konnte die ein oder anderen Projekte der Agentur kennenlernen, mich im Kundenkotakt üben und auch schon die ersten eigenen Ideen mit einbringen. Im Großen und Ganzen sind die ersten 2 Wochen super gelaufen und ich freue mich, dass ich noch viel verbleibende Zeit habe.

Ihr werdet in den nächsten Wochen denke ich nochmal was hören, bis dahin!

Anne


Die Vera.

„Und was genau macht man damit?“ Es ist der Satz, den ich wohl am häufigsten überhaupt zu hören bekomme, wenn ich Freunden, Familie oder anderen Leuten erzähle, dass ich seit März an der Technischen Hochschule Köln „Onlineredakteur“ studiere. Die Antwort lautet: Zum Beispiel ein Praktikum in einer Marketingagentur. Seit drei Wochen bin ich jetzt bei ZPLUSM und über aufkommende Langweile konnte ich mich definitiv nicht beschweren. Texten, telefonieren, Kunden treffen,  diese Stichworte beschrieben meine (bisherige) Arbeit hier wohl am besten.

Kurz zu meiner Person:  Vera Siebnich, 21 Jahre alt, eigentlich aus Süddeutschland, habe die letzten drei Jahre meines Lebens damit verbracht, in Finnland Kinder zu versorgen, in der Schweiz IrgendwasmitMedien und im tiefsten Bayern Franken IrgendwasmitJournalismus anzustudieren und bin dann diesen Sommer auf der Suche nach einem Praktikumsplatz bei ZPLUSM gelandet. Da mein Studiengang absichtlich „Onlineredakteur“ und eben nicht „Onlinejournalismus“ heißt (was z.B. an der Hochschule Darmstadt angeboten wird), wollte ich das, was ich im letzten Semester  im Bereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit gelernt habe, nun praktisch anwenden. Dieses Ziel kann ich hier bei ZPLUSM sehr gut erreichen. Ich recherchiere viel, war bis jetzt (stand nach knapp 3 Wochen Praktikum) schon auf mehreren Terminen dabei, über die ich hinterher Berichte schreiben durfte. Da ich generell gerne texte, kommt mir das sehr entgegen. Die Kunden waren immer sehr freundlich, auskunftsfreudig und flexibel beim finden von Terminen. Es macht also großen Spaß hier zu arbeiten und man lernt eine Menge. Zum Beispiel telefonieren, was nicht jeder von Natur aus unbedingt gerne tut.

Oder man erweitert sein Allgemeinwissen. Dank einiger Kundentermine weiß ich jetzt, warum die emanzipierte Frau v on heute gerne Gesichtsmasken kauft und was die Vorteile einer  minimalinvasiven Aneurysmabehandlung sind. Ich habe hier gelernt, dass ich auch gute Texte über komplexere Themen schreiben kann, was mir in jedem Fall viel Selbstvertrauen gegeben hat.

Auch die Stimmung unter uns Praktikanten ist immer sehr gut, was sich auch darin zeigt, dass wir jeden Tag die Einkäufe für das Mittagessen gemeinsam erledigen. Beim Mittagessen selbst wird dann mit dem Rest des Teams über Gott, die Welt, ernstes, lustiges und wirklich wichtiges gesprochen. In welche dieser Kategorien die Frage  gehört, wie gut man Michael Endes „Unendliche Geschichte“  kennt, bleibt jedem selbst überlassen (So viel sei verraten, es reicht nicht aus, wenn einem der Name „Fuchur“ etwas sagt). Long Story short, langweilig wird es nie.  Die letzten Wochen waren lehrreich, spannend und haben mir großen Spaß gemacht. Und ich gehe davon aus, dass das auch die nächste Zeit über so weitergehen wird.


Die Lea.

Lea_ZPLUSM

Halli Hallo,

ich bin die Lea, 24 Jahre alt und studiere nun seit fast zwei Jahren in Köln Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Medien. Da es von der Uni leider kein Praxissemester gibt, wollte ich im Rahmen eines freiwilligen Praktikums ein paar Praxis Erfahrungen machen!

Ich bin nun seit einem Monat bei ZPLUSM und erst jetzt dazu gekommen, mich hier vorzustellen. Das zeigt, dass es wirklich nicht langweilig wird und man immer was zu tun hat. Die Aufgaben die man bekommt sind sehr abwechslungsreich, sodass man in die verschiedensten Bereichen einen Einblick bekommt. Darüber hinaus wird man von Anfang an, wie ein Kollege betrachtet und behandelt, wodurch man schnell ins Team  integriert wird. Die gemeinsamen Aktivitäten wie z.B. gemeinsam Mittagessen, Frühstücken oder auch nach der Arbeit ein Bierchen trinken tragen zum guten Arbeitsklima bei und so macht das Arbeiten gleich doppelt so viel spaß 🙂 Das Team ist wirklich sehr nett und hat immer ein offenes Ohr, für eigene Ideen.

Noch einen Monat verbring ich bei ZPLUSM und hoffe, dass ich noch viele Erfahrungen sammeln und an weiteren spannenden Projekten arbeiten kann!


Die Caro.

Hallo zusammen,

ich bin die Caroline, kurz einfach Caro, 19 Jahre alt und absolviere bereits seit knappen 4 Wochen hier bei ZPLUSM in Köln Junkersdorf mein Praktikum und ich muss sagen, es gefällt mir wirklich sehr.

Zuerst erzähle ich kurz etwas über mich:

Also ch bin eine sehr positive und freundliche Person und habe immer gute Laune. Mit mir gibt es immer was zu lachen und es wird nie langweilig. Ich bin außerdem eine sehr neugierige Person die gerne neue Dinge lernt und entdeckt. Mache dazu gerne Urlaub in fernen Ländern und habe viele verschiedene Hobbys.

Mein Lieblingsplatz ist definitiv das Tanzstudio und sonst jeder Ort an dem ich meine Kamera bei mir habe. 😉

Zu meinem bisherigen Werdegang:

Dieses Jahr habe ich mein Abitur und eine Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin auf dem Adolf-Kolping Berufskolleg absolviert und mache nun hier bei ZPLUSM als Teil dieser Ausbildung ein 9-wöchiges Praktikum. Ich habe schon früh gemerkt, dass ich in der Medienwelt gut aufgehoben bin und daher beginnt Ende des Jahres mein Studium an der HMKW in Köln wo ich dann Grafikdesign studieren werde.
Zu meinem Praktikum:

Hier bei ZPLUSM wurde ich sofort herzlich aufgenommen und ins Team integriert. Das Arbeitsklima innerhalb der Agentur ist wirklich super, denn neben der Arbeit wird oft genug gelacht, zusammen gekocht und zusammen gegessen.

Wir Praktikanten dürfen an allen Projekten mitarbeiten, überall reinschnuppern und können eigene Ideen einbringen. Ich durfte bereits einen Kundentermin übernehmen, welches zeigt, wie viel Vertrauen ZPLUSM in seine Praktikanten hat.

In der zweiten Hälfte meines Praktikums hoffe ich auf weitere coole Projekte, an denen ich mitarbeiten darf.


Die Jana.


Über die Hälfte meines Praktikums bei Ziegs Plus Müller ist nun schon vorbei, und es ging rasend schnell um – ein gutes Zeichen!

Jeden Tag gibt es neue Projekte, neue Kunden, neue Aufgaben. Wer neugierig und interessiert ist, so viel wie möglich an Erfahrung mitzunehmen, wird hier nicht enttäuscht. Schon nach wenigen Tagen hatte ich meine ersten eigenen Projekte, nach wenigen Wochen wurden ganze Meetings mit Geschäftsführern an uns übergeben. Mehr Vertrauen in uns als Praktikanten geht kaum. Auch das Klima innerhalb der Agentur ist wirklich angenehm. Es wird viel gelacht, immer zusammen gegessen, jeden Freitag gibt es ein gemeinsames Frühstück. Wer eine gute Idee hat, ist immer willkommen, diese einzubringen, und so trägt jeder zum Erfolg der Agentur bei.
Ich bin gespannt, wie meine letzten vier Wochen hier laufen werden, aber das Praktikum bei Ziegs Plus Müller ist für mich schon jetzt eines der besten, die ich bisher absolviert habe.


Der Stefan.

Hey Leute,

Ich heiße Stefan, bin 28 Jahre alt und nun schon seit Anfang Mai als Praktizierender hier in der Agentur.

Was trieb mich hierher?
Ich bin momentan Soldat auf Zeit und bereite mich auf meine Karriere nach dem Bund vor. Mein Ziel ist hier ein Studium der Wirtschaftspsychologie ab kommendes Jahr. Damit ich aber schonmal Einblicke in die „zivile Arbeitswelt“ erhalten kann, habe ich die Möglichkeit für diverse Praktika in unterschiedlichen Branchen.

Warum ZPLUSM?

Die Praktika, welche ich absolvieren kann sind eigentlich von kurzer Dauer (höchstens 1 Monat) und müssen unterschiedliche Bereiche beleuchten. Hinzu kommt, dass es sich bei mir um ein „Berufsorientierungspraktikum“ handelt. Also im Grunde genommen ein freiwilliges Praktikum. Bei meiner Bewerbung hierfür stellte man sich nicht gegen diese Vorgaben: Aufgrund der vielen Zweige im Marketing, der Werbung und PR, war es möglich mich für nunmehr 2 Monate hier unterzubringen, in welchen ich mich schon auf einige neue Aufgaben und Erfahrungen freue.

Und sonst noch so?
Ich wohne in Kerpen zusammen mit meiner Ehefrau in einem netten Häuschen am Stadtrand. In meiner Freizeit seht ihr mich entweder beim Trailrunning, Biken oder Faullenzen. Lesen, Filme und sonstige Unterhaltung darf natürlich auch nicht zu kurz kommen.
Ich bin nicht der Mann der vielen Worte, deswegen wäre es das hier auch schon. Wenn ihr was Neues von mir hört, dann in Form von neuen Posts oder Experimenten am Design des Blogs!

Bis dann.

Stefan


Der Max.

Besser spät als nie, hier bin ich:

Ich heiße Max Hochkeppel, bin 20 Jahre alt und momentan warte ich auf einen Studienplatz in den Bereichen Medienwissenschaft/Medienmanagement und Politik. Um schon einmal intensive Einblicke in die Branche zu erhalten, bin ich nun für zwei Monate bei ZPLUSM und freue mich meine Erfahrungen und Erlebnisse hier mit euch teilen zu können!

Gestoßen auf ZPLUSM bin ich Anfang des Jahres bei meiner Suche nach einer Praktikumsstelle, um mich schon einmal auf ein Studium im Medienbereich einzustimmen und erste Erfahrungen sammeln zu können. Bereits vor dem Vorstellungsgespräch war ich überzeugt. Die Kunden auf der Firmenwebsite waren namhaft und die Agentur sogar noch im Nachbarstadtteil ansässig – besser hätte es nicht kommen können. Nach dem Gespräch jedoch war ich vollends begeistert. Der lockere Umgang und die gemütliche, familiäre Atmosphäre innerhalb der Agentur bestätigten mein Gefühl. Dann nach zwei Wochen erreichte mich die frohe Kunde in Form eines Anrufs von Percy. Ich hatte die Stelle! So die Vorgeschichte kurz zusammengefasst: hier sitze ich nun, ein paar Wochen später und darf euch an meinem neuen Agenturalltag teilhaben lassen

Jetzt kennt ihr meine Geschichte bezüglich der Agentur. Nun noch ein paar Worte zu mir selbst: Ich bin Ur-Kölner, lebe meine gesamten 20 Jahre bereits in dieser wundervollen Stadt und könnte mir niemals vorstellen es woanders zu tun. Dementsprechend bin ich auch charakterlich durch die typische Kölsche Art geprägt. In vielen Lebenslagen lasse ich mich nicht aus der Balance bringen und regele sie frei nach dem Motto „Et es wie et es“ und „Et hätt noch emmer joot jejange“.

Meine große Leidenschaft ist der Kraftsport, dem ich mittlerweile zum Glück wieder in vollem Umfang nachgehen kann. Bedingt durch mehrere Schulteroperationen in den letzten Jahren war das in der Vergangenheit leider nicht so möglich wie ich wollte. Da ich allgemein eher ein Mensch bin der viel Abwechslung braucht und dem Dinge schnell langweilig werden, bietet der Kraftsport für mich den perfekten Ausgleich. Die Stunden im Fitnessstudio sind Momente für mich ganz alleine, in denen ich mich komplett auf mich konzentrieren kann; darauf mich selber zu verbessern und gänzlich abzuschalten und alles um mich rum auszublenden.

Abgesehen vom Training aber beschäftige ich mich auch viel mit wissenschaftlichen und (gesellschafts-) philosophischen Themen. In der letzten Zeit  waren es Charles Darwins „Die Entstehung der Arten“ und Christopher Hitchens „God is not great“, die ich in meiner Freizeit gelesen habe. „Eine kurze Geschichte der Zeit“ von Stephen Hawking liegt auch schon einsatzbereit neben meinem Bett und wartet darauf nach Beendigung von Christopher Hitchens Werk begonnen zu werden 😉

So, nun habt ihr die Basisinformationen meines aktuellen Lebens und auch wenn ich nicht der Fokus dieses Blogs bin, werdet ihr mich wahrscheinlich über die Monate noch etwas besser kennenlernen.

In diesem Sinne, maacht et joot und viel Spaß in der Welt der ZPLUSM-Praktikanten.

Max


Die Sonja.


Hallo liebe Interessierte und potenzielle PraktikantInnen bei ZPLUSM DIE MARKETING AGENTUR,

ich heiße Sonja und habe vor rund 24 Jahren das Licht der Welt erblickt. Seit knapp vier Wochen bin ich Mitglied im ZPLUSM Team.

Wie ich hierher gekommen bin? Nun, nach meinem Abitur – vor einer gefühlten Ewigkeit – habe ich in Kassel angefangen zu studieren. Meine Fächerwahl viel auf die Kombination von Politikwissenschaft und Germanistik. Als ich dort mit dem Bachelor fertig war, hat es mich zurück nach NRW, an den Rhein, genauer gesagt nach Köln gezogen. Hier habe ich schließlich vor eineinhalb Jahren mit dem Master angefangen. Politikwissenschaft ist mein Hauptfach geblieben und Germanistik wurde durch Medienmanagement ersetzt.

Vor meinem letzten Semester habe ich mir überlegt, dass JETZT die beste Gelegenheit wäre, noch ein berufsbezogenes Praktikum zu absolvieren, bei dem ich viel Neues lerne und Bekanntes praktisch einsetzen kann. Nachdem ich während des Bachelors bereits in die Arbeit einer TV- und Film-Produktionsfirma geschnuppert hatte und feststellen musste, dass die Arbeit dort doch nicht so ganz meinen Vorstellungen entsprach, war ich mir ziemlich schnell sicher, dass ich gut in die PR- und Öffentlichkeitsarbeitsbranche passen würde. Während meines Politikstudiums habe ich bereits einen Schwerpunkt auf das Thema „Politische Kommunikation“ gelegt. Die Beziehungen zwischen Medien, Politik und Wirtschaft haben mich immer schon gereizt. Im Rahmen meines Germanistikstudiums hatte ich außerdem die Möglichkeit an einer Zeitung über Gegenwartsliteratur mitzuwirken. Dabei konnte ich meinen Schreibstil verbessern und war an der kompletten Organisation beteiligt.

Das alles (und noch viel mehr) kommt mir jetzt zu Gute, denn ich durfte u.a. bereits zusammen mit Olaf Ziegs zum Unternehmertreff mit Werner Spinner, dem Präsidenten des 1. FC Köln sowie im Anschluss darüber berichten. Außerdem war ich beim Polit-Talk mit Martin Dörmann von der SPD, der einen Vortrag über die „Digitale Infrastruktur in Deutschland“gehalten hat. Auch darüber durfte ich einen Nachbericht schreiben.

Die Kollegen hier sind richtig nett, locker drauf und nehmen sich trotz aller Professionalität selbst auch nicht immer allzu Ernst. Deshalb macht es wirklich Spaß jeden Tag zur Arbeit zu kommen. Ich freue mich schon auf die nächsten Wochen, in denen hier noch allerhand spannende Projekte anstehen und lasse mich überraschen, was noch so alles auf mich zukommt.

Ich wünsch euch was!

Sonja


Der Mirko.

Hallo Ihr Lieben,

nach fast 2 Wochen möchte auch ich die Gelegenheit nutzen, um mich vorzustellen.

Ich heiße Mirko Pintgen, bin noch junge 23 Jahre alt (in 3 Wochen leider schon alte 24) und komme aus der schönsten Stadt am Rhein… Richtig geraten: Aus Kölle 🙂 Ich freue mich riesig, hier so gut aufgenommen worden zu sein und die nächsten Monate genießen zu dürfen. Sicher wollt ihr wissen, wie ich dazu gekommen bin, hier bei ZPLUSM ein Praktikum zu machen…

Mein Abitur habe ich in der schönen Stadt Dormagen gemacht, wobei die Frage erlaubt ist, ob das wirklich eine Stadt ist, naja, darüber lässt sich streiten, aber gehen wir mal davon aus, es ist eine Stadt 😉

Recht früh hatte ich mich dafür entschieden zunächst einmal das Studentenleben nach dem Abi zu genießen und dann im Berufsleben durchzustarten. Da mich Politik schon immer interessiert hat, beschloss ich, Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln zu studieren. Ich startete also im Wintersemester 2011 mit dem neuen Leben als Student. Mein Weg führte mich direkt in die Fachschaft, wo ich auch heute noch glücklich bin und zu kaum einer Aktivität nein sage… Nach meinem ersten Semester machte ich ein Praktikum im Rat der Stadt Köln, wo ich bereits erste Erfahrungen mit Pressearbeit und Anfragen und Anträgen samnmeln durfte. Im Anschluß an mein drittes Semester machte ich dann ein Praktikum im Landtag in einer Stadt 30 km nördlich von Köln 😉 Auch dort gefiel es mir sehr gut, ich durfte Pressekonferenzen mitgestalten und vorbereiten, Pressetexte verfassen, an Kongressen zum Thema Integration teilnehmen und viele andere Sachen. Obwohl Politik nach außen manchmal etwas unspektakulär wirken kann, so ist es das als Teil im politischen System keineswegs. Ich hatte unheimlich viel Spaß und jeder Gesetzesentwurf an dem ich mitgewirkt hatte sorgte bei mir für ein Zittern, wenn er ins Plenum ging. Wird er durchgewunken oder nicht, oder vielleicht sogar verrissen, man wusste es nie…

Allerdings stellte ich auch fest, dass man in der Politik viel wirtschaftliches Verständnis braucht und beschloß meinen Studienschwerpunkt zu ändern weg von den Sozialwissenschaften hin zur VWL. Also schrieb ich mich dafür ein und genieße seitdem die Zeit in diesem Studiengang^^

Nachdem ich die Marketing Vorlesung besucht hatte, merkte ich, dass auch das mich interessiert, wodurch mein Wunsch wuchs auch einmal in diesen Bereich reinzuschnuppern. So kam ich dann letztendlich auf die Idee ein Praktikum bei ZPLUSM zu machen. Und ich bereue bisher keine Minute, da eine super Stimmung im ganzen Team herrscht und man zusammen viel Spaß hat, wobei auch die Arbeit nicht zu kurz kommt.

So, jetzt wisst ihr teilweise besser Bescheid über mich, als ich selber, aber eigentlich nur, was mein „Berufsleben“ angeht und noch nichts privates 😉

Nebenbei unternehme ich viel mit Freunden, gehe schwimmen (oder planschen, wie Kevin es nennt), spiele Klavier und bin oft auf Konzerten oder im Stadion des einfach geilsten Fußballvereins der Welt zu finden: dä EFFZEH…

Jetzt freue ich mich einfach auf die nächsten Monate und hoffe euch mit möglichst vielen Einträgen zu unterhalten.

Beste Grüße und schonmal schöne Festtage,

Mirko


Der Kevin.      

Moin moin grüßt ein neues Nordlicht in der Agentur,

Kevin Schumann, 23 Jahre alt, gebürtiger Hamburger. Das sind zunächst erstmal meine Eckdaten und ich freue mich, dass ihr in den nächsten drei Monaten während meines Praktikums bei ZIEGS PLUS MÜLLER noch mehr über mich und meine Tätigkeiten erfahren werdet.

Für einen besseren Eindruck versuche ich euch dennoch erstmal einen Überblick über meine Person zu geben.
Ich fange mal am besten damit an, was sich seit meinem Abitur 2010 so bei mir getan hat.
Zivil,- oder Wehrdienst? Diese erste Orientierungsfrage konnte ich glücklicherweise schon sehr schnell beantworten. Um genauer zu sein, die Pflege und pädagogische Betreuung von Jugendlichen mit einer geistigen und körperlichen Behinderung. Typische Vorurteile, wie ,,Das könnte ich nicht“, kann ich sofort revidieren. Es macht wahnsinnig viel Spaß und Empathie ist das A und O in diesem Beruf, wovon ich mein ganzes Leben profitieren werde.
So, um mir meine Brötchen im Studium selbst zu verdienen, habe ich nach diesen zehn Monaten noch neun Monate für ein bekanntes Modeunternehmen bei einer Kernarbeitszeit von 21 – 3 Uhr nachts gearbeitet. Nachzuschläge, Arbeiten im Hintergrund, nette Kollegen. Auch das war eine wichtige Erfahrung für mich.

Allerdings war es dann an der Zeit meinem Leben eine gewisse Richtung zu geben. Ich bin begeisterter Sportler und die Kommunikations,- und Medienbranche hat mich schon immer als Themengebiet intreressiert. Also, Sporteignungstest mit Ach und Krach an der Sporthochschule Köln bestanden und im April 2012 meinen Studiengang ,,Sportmanagement und Sportkommunikation“ begonnen. Mittlerweile habe ich das fünfte Semester erfolgreich absolviert. Bei spannenden Zusammenarbeiten mit der UEFA, FIFA und weiteren Sportverbänden konnte ich zusätzliche Erfahrungen im Projektmanagement sammeln.

Das Arbeiten an den unterschiedlichsten Projekten begeistert mich bei ZIEGSPLUSMÜLLER. Umso schöner ist es, dass Lena und ich als Praktikanten euch mit vielen Inhalten in Zukunft unterhalten können.

Beste Grüße,
Kevin


Die Lena.


Ich heiße Lena Prümper, bin 18 Jahre alt und komme aus dem kleinen aber schönen Aachen.

In den nächsten zwei Monaten werde ich hier bei ZIEGS PLUS MÜLLER DIE MARKETING AGENTUR ein Praktikum machen.

Im Mai dieses Jahres habe ich mein Abitur mehr oder weniger gut absolviert […] und mache nun ein Orientierungsjahr. Da ich mir noch nicht sicher bin, welches Studium bzw. welche Ausbildung ich anstrebe, versuche ich in die verschiedensten Berufe hinein zu schnuppern. Neben dem Marketing Praktikum wartet daher auch noch ein Praktikum beim Architekten auf mich sowie ein bisschen ‚Schuften‘ für meine Reise.

Anfang nächsten Jahres steht nämlich ein zweimonatiger Südafrika-Trip vor mir, auf den ich mich schon unfassbar freue!

Seit gestern bin ich jetzt bei ZPLUSM. Die Arbeitsatmosphäre ist sehr angenehm, und die Mitarbeiter haben mich sehr offen und freundlich aufgenommen. Ich fühle mich hier jetzt schon wohl, und freue mich auf eine erfahrungsvolle Zeit!


Die Livia.


Hallo Zusammen,

mein Name ist Livia Finsterbusch, ich bin 22 Jahre alt und studiere im vierten Semester Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. Zurzeit absolviere ich ein zweimonatiges Praktikum bei  ZIEGS PLUS MÜLLER DIE MARKETING AGENTUR.

Nach meinem Abitur 2012 bin ich vom schönen Ruhrgebiet nach Köln gezogen. Als kleiner Dorfmensch war ich von der Großstadt und der allgemeinen Frohnatur ihrer Bewohner begeistert. An der Universität zu Köln war es mir möglich, BWL mit den Schwerpunkten Marketing und Medienmanagement zu studieren. Bereits in der Oberstufe absolvierte ich bei RTL Television und VOX Television ein Schülerpraktikum und lernte so die Medienmetropole Köln kennen. Meine Medienaffinität führte mich 2013 an diesen Arbeitsplatz zurück, sodass ich ein zweites Praktikum bei der Mediengruppe RTL abschloss. Um auch meinen zweiten universitären Schwerpunkt mit praktischen Erfahrungen verknüpfen zu können, habe ich mich für das Praktikum in der Marketingagentur ZPLUSM entschieden. Die Kombination aus Marketing, Werbung und PR-Arbeit hat mich überzeugt und lässt mich auf interessante, spannende und vor allem lehrreiche zukünftige Wochen blicken. Bereits nach einer Woche habe ich mich gut integriert und fühle mich sehr wohl. Dies liegt nicht zuletzt in dem herzlichen, freundschaftlichen und lockeren Umgang der Kollegen begründet.

Nach meinem Bachelorstudium würde ich gerne meinen Master of Science in Marketing in den Vereinigten Staaten von Amerika absolvieren. Diesbezüglich warte ich aber noch auf die Rückmeldung verschiedener Organisationen. Ansonsten würde auch ein Masterplatz für Business Administration mit Major Marketing an der Universität zu Köln meine Wünsche erfüllen.

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf die noch folgenden Wochen.

Wer sich für ein Praktikum im Bereich Marketing und PR interessiert, dem kann ich nur empfehlen sich bei ZPLUSM zu bewerben. Es lohnt sich.


Die Irina.

Hallo alle zusammen,
ich heiße Irina Müller, bin 31, wohne in Köln Nippes und bin seit gestern Praktikantin bei der ZIEGS PLUS MÜLLER MARKETING AGENTUR.

Geboren bin ich in Kasachstan, habe aber den größten Teil meines Lebens in Düsseldorf. Nach meinem Abitur bin ich für einige Jahre nach Bonn gezogen, um dort Wirtschaftsgeschichte und Anglistik zu studieren. Nach jahrelangem wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen, wollte ich mich umorientieren und in eine Branche reinschnuppern, die mehr auf direktem Kontakt und Interaktion basiert. Daher schloss ich in diesem Jahr eine Weiterbildung zur Referentin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit am mibeg-Institut Medien in Köln ab. Um die theoretischen Kenntnisse mit praktischer Erfahrung zu verbinden, habe ich mich für ein dreimonatiges Praktikum bei der ZPLUSM Agentur entschieden. Der ausschlaggebende Grund für eben diese Agentur, lag in der Mischung aus Marketing und PR sowie dem damit verbundenen doppelten Lerneffekt. Nicht zuvergessen: die entwaffnende Freundlichkeit von Hannes Koller beim Vorstellungsgespräch im Garten!
Ich erhoffe mir von dem Praktikum eine spannende Zeit, in der ich viele neue Kenntnisse und Eindrücke im Bereich PR und Pressearbeit mitnehmen kann. Somit kann ich in Zukunft meine Leidenschaften-Das Schreiben, Recherchieren und die Freude am Kontakt mit neuen Menschen-miteinander verbinden.

Salut!


Die Charlotte.

Mein Name ist Charlotte Opitz, ich bin 20 Jahre alt und mache zurzeit mein Praktikum bei ZIEGS PLUS MÜLLER DIE MARKETING AGENTUR.

Ich komme aus Köln, bin aber nach meinem Abitur vor zwei Jahren ins schöne Grenoble, in Frankreich, gezogen, wo ich „Economie-Gestion Langues“ bzw. Wirtschaft, Management und Sprachen studiert habe. Nächstes Jahr mache ich mein drittes Bachelor-Jahr in Istanbul. Das zeigt auch ganz gut , wer ich so bin. Ich bin eine neugierige Person, die am liebsten die ganze Welt bereisen und alles sehen würde. Ich liebe es neue Menschen kennenzulernen und neue Umgebungen zu entdecken und diese Möglichkeiten wird mir hier gerade auch geboten.
Später könnte ich mir gut vorstellen im Bereich des Marketings, oder der Kommunikation zu arbeiten . Deswegen habe ich mich für ein Praktikum bei ZPLUSM entschieden, um zu sehen, ob mir das auch wirklich gefällt. Jetzt habe ich seit einer Woche das Glück in diese wirklich coole Agentur und ihren Arbeitsalltag reinschnuppern zu dürfen. Auch wenn ich erst seit einer Woche da bin, habe ich schon ganz viele neue Sachen gelernt und ich freue mich schon auf meine sieben weiteren Wochen hier, in denen ich mit Sicherheit noch viel mehr lernen werde!


Die Nasti.

Nasti_Praktikanten.jpg

Hallo ihr Lieben,

ich bin Nastasia, oder kurz einfach Nasti, 20 Jahre alt und absolviere in meinen Semesterferien aktuell ein zweimonatiges Praktikum bei ZIEGS PLUS MÜLLER DIE MARKETING AGENTUR hier in  Junkerdorf im schönen Köln.

Zuerst verrate ich euch mal einige Details über meine Person, damit ich euch nicht mehr so ganz fremd vorkomme. Ihr sollt ja immerhin wissen mit wem ihr es hier gerade zu tun habt 😉

Ich habe im Oktober 2012 angefangen an der Uni Köln English Studies und Medienkulturwissenschaft zu studieren. Bezüglich meines Charakters würde ich mal behaupten, dass ich ein sehr kontaktfreudiger und offener Mensch bin. Daher finde ich die lockere, familiäre, aber zugleich auch professionelle Atmosphäre in der ZIEGS PLUS MÜLLER DIE MARKETING AGENTUR genau richtig für ein angenehmes und lerneffektives Praktikum. Ich arbeite gerne mit anderen in einem Team zusammen, aber habe auch keine Scheu davor mich selbst einer großen und neuen Aufgabe zu stellen; ganz im Gegenteil: ich mag Herausforderungen. Ich möchte mit und gleichzeitig auch für Menschen arbeiten und diese beiden Bereiche koppeln. Ebenso bin ich ein aktiver Mensch, der Abwechslung braucht und dafür ist für mich in diesem Arbeitsfeld jedenfalls gesorgt.

Jetzt bald komme ich in mein viertes Semester heißt also: hab noch Einiges vor mir … Wie bereits erwähnt, mache ich also momentan ein Praktikum, um ein wenig praktische Erfahrungen im Bereich Medien zu sammeln und zu schauen, in wieweit sich mein Studium später auch in der Arbeitswelt als nützlich erweisen kann. Als ich während der Recherche zu einem Praktikumsplatz auf der Internetseite von ZPLUSM gelangt bin, hat mich diese aufgrund des interessanten und besonderen Designs angesprochen und kurz darauf ist meine Bewerbung dann als E-Mail abgeschickt worden. Ich habe vorher schon Einblicke in das Arbeitsleben bei einer Zeitung gesammelt und wollte deswegen dieses Mal einen neuen Bereich der Medien bekunden.

Seit einem Monat bin ich jetzt also bei ZIEGS PLUS MÜLLER DIE MARKETING AGENTUR, in der sich die Angestellten und Vorgesetzten hauptsächlich mit der Werbung und den Public Relations ihrer Kunden auseinandersetzten. Die Aufgaben bestehen darin, persönliche Termine mit den Kunden zu vereinbaren, Sponsoren zu suchen und die jeweiligen Verteiler zu erstellen und abzutelefonieren. Ein weiterer Aufgabenbereich liegt in der Organisation von Veranstaltungen für die Publicity von Kunden, wie auch in der Pflege von Webseiten und Anzeigen in gedruckten Medien. Zusätzlich werden auch Pressetexte, sowie Vor- und Nachberichte, über Veranstaltungen verfasst. Für neue Ideen setzten sich die Mitarbeiter auch häufiger in einen Raum und betreiben Brainstormings. Jeder darf seine Überlegungen preisgeben und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Man arbeitet zusammen für ein Ziel und einen Kunden und spornt sich untereinander an, das Beste aus den anderen und sich selbst herauszubekommen.    Desweiteren werden Bilder via Photoshop bearbeitet und hochwertige Präsentationen für Kunden, oder auch die Agentur selbst, erstellt.  In dieser Agentur wird einem als Praktikant deutlich, wie vielfältig der Bereich Marketing doch ist. Die Mitarbeiter unterstützten dich in jeder erdenklichen Form und möchten, dass du soviel Erfahrungen wie möglich sammelst und aus denen lernst.

Aufgrund der Tatsache, dass es ein kleines Unternehmen ist, habe ich die Chance viele unterschiedliche Projekte kennenzulernen und an ihnen mitzuarbeiten. Ich telefoniere mit möglichen Sponsoren, arbeite Konzepte zur weiteren Bearbeitung von Kundenwünschen aus, verändere Präsentationen, schreibe Pressetexte und besuche die dafür vorgesehenen Veranstaltungen. Somit ist die Arbeit abwechslungsreich und Langweile ist keine Option. Zeitgleich gibt die Agentur mir die Möglichkeit individuell an kleinen eigenen Projekten zu arbeiten. Ich kann sehr eigenständig arbeiten und profitiere von einem hohen Lernfaktor. Ich erfahre den direkten Kontakt zu Kunden und bekomme die Gelegenheit an Meetings teilzunehmen um mich dadurch noch besser auf den Kunden und seine Wünsche einzugehen.

Aktuell ist schon über die Hälfte meiner Praktikumszeit vergangen und ich habe schon einiges gelernt, dass mich im Leben weiterbringen wird und einen detaillierten Einblick in den Marketingberuf erhalten. Es hilft mir für die Zukunft entscheiden zu können, in welchem Bereich ich später tätig sein möchte.

Merken

ZPLUSM ab sofort in der Aduchtstraße 7

20171122_150448

Nach 17 langen Jahren im Vogelsanger Weg 39 sind wir übers Wochenende in die Aduchtstraße 7 gezogen. Unser neues Zuhause befindet sich in der Kölner Innenstadt, 5 Minuten entfernt von der Haltestelle Reichensbergerplatz und 10 Minuten von der Neusser Straße. Auch wenn wir uns noch an die neue Umgebung gewöhnen müssen und sie erst mal noch erkundigen, freuen wir uns sehr über die größeren und besonders helleren Büros und das wir einen schönen Garten haben. Im Sommer wird er dann ausgiebig ausgenutzt. Für den Umzug hat sich die Agentur entschieden, da es Zeit wurde, etwas Neues und Großes zu wagen und mehr in die Stadtmitte zu ziehen. Das bedeutet aber nicht, dass wir unser altes Zuhause einfach so zurücklassen, ganz im Gegenteil. Wir werden nicht nur die gemütlichen Räumlichkeiten vermissen, sondern auch den REWE, zu dem wir gerne und fast jeden Tag in der Mittagspause hingegangen sind. Genau wie die Bäckerei und die Post um die Ecke. ZPLUSM blickt auf erfolgreiche Jahre zurück und hofft auch in der Aduchtstraße 7 erfolgreich zu sein.

20171122_150454

 

Karneval 2017: 4 Fakten zum Fest der Jecken

Am Samstag beginnt offiziell um 11:11 Uhr die Karnevalssession und das bedeutet, dass in der Innenstadt die Hölle los sein wird. Auch wenn das Fest ausgiebig gefeiert wird, ist der eigentliche Sinn des Karnevals, sich zunächst zu amüsieren und dann 40 Tage zu fasten. Unten stelle ich einige Fakten zum Fest vor:

  1. Als Karneval, Fasching, Fastnacht, Fastelovend oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man die Bräuche vor der christlichen Fastenperiode im Frühjahr jedes Jahres. Die Bräuche bestehen aus Verkleiden, Alkohol trinken und das gemeinsame Feiern. Karneval wird zwar immer im November mit einer Eröffnungsfeier eröffnet, beginnt aber offiziell eigentlich am 06. Januar. Den Höhepunkt hat Karneval aber immer erst im Frühjahr jedes Jahres Anfang oder Ende Februar mit den Feiertagen ab Weiberfastnacht bis Rosenmontag. Die Session endet immer am Aschermittwoch und geht über zur Fastenzeit bis Ostersonntag.
  2. Ursprünglich war Weiberfastnacht dafür gedacht, dass die Frauen einen Tag lang das Sagen haben und tun und lassen was sie wollen. Früher haben sie sich maskiert und als alt und hässlich verkleidet. Auch heute verkleidet man sich immer noch, macht sich aber als Frau nicht hässlich und alt, ganz im Gegenteil.
  3. Der erste Rosenmontagszug fand am 10.02.1823 in Köln statt. Nachdem Napoleon Karneval verboten hatte, organisierten sich kleinere Gruppen 1822 und reformierten den Karneval.
  4. Der Unterschied zum muslimischen Fasten ist, dass Christen nicht komplett tagsüber auf Nahrung verzichten sollen, sondern eher auf angenehme Mahlzeiten aber auch Dinge, die ihnen Spaß machen wie Schokolade essen, Fleisch oder das Autofahren. Abgesehen davon soll pro Tag nur eine feste Mahlzeit zu sich genommen werden und zwei kleinere Stärkungen. An Sonntagen darf das Fasten unterbrochen werden. Durch das Fasten soll an Jesus Christus erinnert werden, der 40 Tage lang komplett auf Nahrung und Trinken verzichtete und sich in der Wüste aufhielt. Auch das Volk Israel irrte 40 Tage lang herum, bis es im Gelobten Land ankam. carnival-2470193_1920